Nun ist schon einige Zeit vergangen, seit ich die Blogartikel: „Kann mir bitte mal jemand das Licht anmachen“ Teil 1 und Teil 2 geschrieben habe.

Meine Texte entstehen ja immer im freien Fluss. Ich lasse mich treiben von meinem Wohlgefühl beim Schreiben und bin selber oft erstaunt wie sich die Inspirationen zu lesbaren Texten wie durch Zauberhand zusammen fügen.

 

 

 

Entspannt und doch irgendwie zu allem bereit, sitze ich im Wohnzimmer und beobachte wie die Sonne sich ganz langsam über den Himmel bewegt.

Die Nacht dem Tag Platz macht

Für mich immer ein Wunder

Ein Neuanfang!

Es berührt mein Herz,wenn ich beobachte wie der Himmel sich anfängt in die wunderschönsten Farben zu verfärben.

Auf einmalige Art und Weise jeden Tag wieder anders.

Etwas regt sich in mir….Ich erinnere mich, dass ich vor wenigen Tagen in mitten der Morgenröte, ein Herz am Himmel beobachtet habe….

Umringt von Wolken, ausgemalt von einem wunderbar strahlendem Rot, winkte dieses Herz mir zu.

Ich verstand die Botschaft sofort in meinem Herzen. 

„Alles wird gut! Alles ist gut! Genauso wie es jetzt ist!“

Ja die kleine Seele im Bauch von mir….Das immer grösser werdende Baby (welches mich nun auch schon aus dem Schlaf wecken kann in der Nacht, ha, ha,)

Der Co-Crative Tanz der mit der Anwesenheit von ihr/ihm begonnen hat… wunderbar, magisch, oft aber auch fast nicht wirklich fassbar.

Dieses Wunder, entstanden aus dem Wunsch einer Seele, zu uns zu kommen… und die bewusste Bereitschaft von mir als Mami, von uns als Eltern „JA“ zu sagen.

Magie aber oft wie ein Sturm!

 

Jede Schwangerschaft wieder ein Wunder und eine kraftvolle Zeit der Transformation.

Im Innern und dann im äusseren. Mauern die niedergerissen werden.

Es fühlt sich so an, als werde ich kraftvoll in eine Richtung gezogen, die ich nie für möglich gehalten habe… es zieht mich vorwärst, es drängt mich weiter zu machen…

Eine Kraft die ich nicht ignorieren kann. Ich kann nicht anders, als dass ich mich dieser Kraft ganz und gar hingebe.

                                                                 .

HINGABE

 

Diese Schwangerschaft, diese magische Zeit der Transformation so spüre ich in mir, sie steht unter dem Zeichen der Hingabe.

 

Hingabe an das Leben
Hingabe an die Liebe
Hingabe um mich in ein tiefes Vertrauen fallen zu lassen
Hingabe auch um alle auch scheinbaren „negativen“ Gedanken und ängste anzunehmen.

 

In diesem Moment, als ich das Herz am Himmel erblickt habe, spürte ich, dass ich mich wieder entspannte. Wieder in den Zustand des Zulassens kam indem ich den selbst aufgebauten Widerstand der letzten Tage loslassen konnte.

Vor einer Stunde habe ich mich von meinem Mann verabschiedet. Wir haben beschlossen, neue Wege zu gehen, neue aus der Inspiration entstandene Schritte zu unternehmen.

Die Energie hat sich aufgebaut, bereit zur sichtbaren Manifestation im äussern.

Der Auslöser dazu, war kein lautes „JA“, eher wie ein flüstern, welches aber hartnäckig immer wieder kam bis wir einfach spürten, ja es ist richtig. Machen wir es! JETZT!

Ja, dieses flüstern der Seele, dieser Wunsch, dieser Wunsch nach neuen Erfahrungen, nach Ausdehnung… um genau dieses flüstern geht es mir heute.

Das flüstern unserer Seele, unserer Quelle, die ständig uns zu sich ruft. Dieses flüstern auch, welches uns auffordert unseren ganz eigenen Weg zu gehen, ganz aus dem grossen ICH BIN heraus. Einmalig, individuell, wertvoll!

Ich habe heute Morgen ein kurzes Video gesehen. Es handelte sich um einem Mann der seiner Inspiration und Intuition folgt. Er sprach über unsere Träume und genau über dieses flüstern unserer Seele unserem inneren SEIN.  Er sprach auch davon, dass es etwas vom schwierigsten ist, diesem flüstern auch wirklich zu zu hören. Der eigenen Intuition zu folgen, der aufkommenden Inspiration nachzugehen.

Warum ist es so? Was macht es schwierig für uns?

Ich denke, es ist nicht das flüstern welches es uns schwierig macht auf das Sprechen unserer Seele zu reagieren, unsere Intuition zu fühlen, der Inspiration nachzugehen.

Es ist der „Lärm“ um uns herum, dem wir soviel Fokus schenken. Der Lärm welcher ausgelöst wird durch die Meinungen, Ansichten, Einstellungen und  fremden Glaubenssätze anderer Menschen.

Und zwar, und das ist so wichtig zu verstehen, nicht dieser Lärm, weil es diesen Lärm gibt, diese Meinungen, Ansichten, ja diese komplette Vielfalt…

Nein, wir „erschaffen“ diesen Lärm in uns selber, weil wir den Fokus darauf richten.

Wir ignorieren „unser ganz persönliche Leitsystem“ und schenken Ansichten, Meinungen anderer, unsere zum Teil volle Aufmerksamkeit.

Das auch dann noch,  obwohl sich diese Ansichten, sich für uns selber nicht gut anfühlen. 

Wir beschäftigen uns also mehr mit dem Leben „anderer“ Menschen, mit ihren Glaubensmustern, Meinungen, Ansichten als mit unserem eigenen Weg. Dieses halten unseres Fokuses im „äussern“ bei den Meinungen anderen erschafft diesen „Lärm“ .

Weil unsere ganze Energie dann dahin fliesst. Weg von uns selber.

 

Ich persönlich stehe nun an einem, so fühlt es sich für mich an, vermutlich wichtigsten Wendepunkt meines bisheriges Lebens. Den „Lärm“ von aussen auszublenden, die Ansichten von Anderen und ihren Ansichten über mein Leben und wie ich mein Leben zu leben habe, keinen Fokus mehr zu geben…und wenn nur dann, wenn sich die Ansichten für mich gut anfühlen….

Meine Aufgabe ist, mich ganz und gar in mich zurück zu ziehen, in diesen Ort der Stille in dem ich das flüstern meiner Seele hören kann, meine zarten feinen Antennen wahrnehme, meine Intuition spüren kann und dann zu warten bis die Energie, die Schwingungsenergie sich so stark aufgebaut hat, so dass die Inspiration folgt und ich genau weiss, wie und wann ich ins „tun“ kommen soll

… und genau da, in dieser Stille, da dringt auch schon sehr viel Schöpferenergie von der kleinen Seele in meinem Bauch zu mir durch….

Diese kleine Seele, es fühlt sich so für mich an, als drängt sie mich vorwärts. Fordert mich auf, nun ganz und gar so zu sein wie ICH BIN. Meiner Leidenschaft, meinen Talenten mein uneingeschränktes JA zu geben und ganz und gar meinen Inspirationen zu folgen.

Ganz spannend ist auch zu sehen, dass auch wir als Eltern nun aufgefordert werden, vorwärts zu gehen. Wir als Paar… Endlich JA zu sagen für unseren individuellen Weg als Familie, unserem individuellen Wesen als Individuum.

Denn ich spüre und realisiere immer mehr, dass wir unseren Kinder am besten begleiten können, in dem wir unsere eigenen Talente leben und ganz aus unserem SEIN schöpfen.

 

Erinnert ihr euch noch an meinen Blogartikel:  Lieber Papa… Mein Brief an meinen Vater ? 

Dieser Brief an meinen Papa… den ich aus dem Blickwinkel meiner jüngsten Tochter geschrieben habe, dieser Brief, ja genau so ein Leben soll Realität werden…. auch wenn ich weiss dass wir diesen Traum nie erreichen werden, da es nie ein Ende, ein Ziel des Traumes geben wird bei dem wir ankommen könnten.

Es gibt immer nur Ausdehnung. Ein Traum löst den nächsten Traum ab…. ein endloses und ewiges Unterfangen. Ein endloses Spiel mit allen Variationen!

Aber alle Variationen haben den Zweck, die Ausdehnung des Universums zu garantieren. Ohne Ausdehnung, ohne Vielfalt an Möglichkeiten könnte das ewige Spiel nicht weitergehen.

 

Unser neuer Weg

 

Meine ganze Leidenschaft ist das Schreiben über mein Herzensthema, die Kraft unserer Gedanken, „unser Schöpfer-Sein“ in Verbindung mit meinem Leben als Mami von 4 Kindern.

 

Weil „meine Ausbildung das Leben ist“ macht mich das frei, intuitiv und authentisch zu schreiben und Eltern persönlich zu begleiten.

Ich fühle mich frei, ganz und gar intuitiv aus meinem Herzen zu handeln.

So wie ich meine innere Kraft, meine schöpferische Tätigkeit durch das Schreiben ausdrücke, drückt mein Mann sie durch das Fotografieren aus.

Mein Mann spricht durch Bilder und schafft es so, einen Ort in uns zu berühren, an dessen Punkt Worte gar nicht vordringen können.

Wir bündeln nun „unsere“ Kräfte. Hand in Hand, Seite an Seite. Wir sind nicht nur ein Paar und gemeinsame Eltern unserer 4 Kindern sondern auch zukünftig ein kreatives Team welches zusammen ihre Kräfte vereint bündelt und in die Welt hinaus trägt.

Ein kreatives Team in der wir unsere individuellen Fähigkeiten und Talente freien lauf lassen. 

Unser erstes gemeinsames Werk, sind die Bilder in diesem Blogartikel und unseren ersten Kurzfilm auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=d0Yz94KSPak&t=4s

 

Dieses Video entstand ebenfalls wie meine Texte in einem „Rausch“ der Inspiration.

Ich fühlte mich „getragen“ von der Quelle. Hand in Hand mit meinem Mann.

Das „flüstern“ der Seele… wie wichtig und erfüllend es ist, dem flüstern zu zu hören und dann den Inspirationen zu folgen.

 

Euch alles Liebe
Denise

Ps: Was flüstert eure Seele? Welche Inspirationen drängen sich bei euch ans Tageslicht?

Ich freue mich auf eure Zeilen

 

 

4 thoughts on “Ahoi Käpt`n, übernimm das Steuer! – Kann mir bitte mal jemand das Licht anmachen Teil 3

  1. Liebe Denise,

    ich habe Deine Gedanken wieder mit grosser Freude und innerer Berührung gelesen. Die Blumen-Fotos Deines Mannes sind wunderschön und fangen in einem kleinen Bild die Grossartigkeit und tiefe Schönheit unserer Natur ein. Wie schön, dass Ihr dieses Projekt als Team angeht.

    Liebe Grüsse
    Loa

  2. Liebe Loa,

    ich finde es immer so schön von dir zu lesen. Deine Wertschätzung, Freude und Liebe die du mir entgegenbringt. Vielen Dank dafür!

    Ja die Bilder meines Mannes, sie berühren mich sehr sehr tief. Wirklich an Orten an denen Worte gar nicht heran kommen. Auch das Video, welches mein Mann dann zum Kurzfilm zusammengeschnitten hat…. Ich hatte Tränen der Freude, der inneren Rührung in den Augen.

    Es ist einfach gar nicht in Worte zu fassen, wie stark ich unsere Zusammenarbeit wertschätze und liebe und ich freue mich so auf alle Projekte die wir umsetzen werden.

    Alles alles Liebe dir
    Denise

  3. Wow, Denise! <3 Ich bin schon wieder ganz überwältigt von deinem Blogartikel! Von der Tiefgründigkeit, Liebe zum Leben und Wahrheit! Jaaaa!!! Definitiv! Irgendwann kommt der Punkt, an dem es auch gar nicht mehr "mutig" ist, solche Schritte zu gehen. Sondern ich spüre, ich muss. Glasklare Klarheit. Egal, was kommt, egal, was es bedeutet.

    Danke für deine Inspiration, dein Dich-Zeigen und dein Gehen! <3

  4. Liebe Lucia,

    Danke, für deine tiefe Wertschätzung!

    ja du bringst es auf den Punkt. Glasklare Klarheit! Genau das ist es. Denn in dem Moment gibt es gar keinen anderen Weg mehr, weil die Energie sich aufgebaut hat, bereit sich nun einen Weg in die physische Manifestation zu bahnen.

    Wie schön, dass du von deiner eigenen Erfahrung berichtest.
    Vielen Dank.

    Alles Liebe
    Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.