Ich spiele mit meinem Kind
Ich male mit meinem Kind
Ich lese meinem Kind eine Geschichte vor
Ich tolle mit meinem Kind
Ich erkunde die Welt mit meinem Kind

Dann ist es Zeit und ich muss gehen

Wieso musst Du gehen Papa ?
Wieso können wir nicht weiter spielen ?
Wieso musst Du weg von mir?

Man ist still weil man nicht weiss was was man antworten soll.

Mein Kind hält mit fest!
Mein Kind fängt an zu schreien!
Mein Kind fängt an zu weinen!

Mein Kind versucht mich zurück zu halten!

Ich drehe mich um

Ich gebe mein Kind meiner Frau

Ich sitzte im Auto
bereit loszufahren

Ich höre mein Kind nach mir rufen

Ich sehen, dass meine Frau unser Kind zurückhalten muss

Ich fühle Ohnmacht in mir

Tiefe Trauer erfüllt mich

Ich will bei meinem Kind, meiner Familie bleiben

Ich will weiter mit meinem Kind spielen

Ich will weiterhin mit meinem Kind, unserer Familie die Welt entdecken

Aber es geht nicht… man steckt in diesem Hamsterrad
jenes man von der Gesellschaft übernommen hat

Wird sich das jemals ändern?

Ja!

Man muss daran glauben und den Schritt wagen.

Das man sein Leben mit seinen Kinder erleben kann!

Das man das Vaterleben leben kann wie man es sich erträumt!

Endlich Vater sein! Tag für Tag! Nacht für Nacht!

Michèl B. Tobler 2016

One thought on “Bleib hier !

  1. Lieber Michèl, wow. Ich bin ganz beeindruckt von dem Text. So viele Gefühle. Ich setze mich auf meinem Blog für die Mamis ein, die zu Hause bei ihren Kindern bleiben wollen. Und jetzt merke ich erst, dass es auch vielen Papis so geht. Ich wünsche euch Mut für unkonventionelle Lösungen. Herzenswünsche gehen immer in Erfüllung! <3 Deine Jenniffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.