Während meine kleine drei Wochen alte Tochter soeben wieder eingeschlafen ist, spüre ich, wie eine Träne mir über die Wange läuft… und noch eine… und dann ganz plötzlich kommen alle Emotionen ins fliesen.

Tränen der Müdigkeit, Tränen der Trauer, Tränen über das tiefe Gefühl in mir „Alleine“ zu sein.

Bilder steigen mir hoch. Bilder von früher in meinem Leben. Bilder die mich zu verfolgen scheinen.

Sind es „meine“ Bilder oder Bilder von meiner Mutter, welche ich als kleines Mädchen übernommen habe?

Ich fühle mich erschöpft. Erschöpft von diesen Bildern. Erschöpft davon, dass ich durch diese inneren und vermutlich von meiner Mutter übernommenen Bilder immer wieder ähnliche Lebenssituationen mir in meinem Leben erschaffe.

Während mir immer noch Tränen über das Gesicht laufen, beobachte ich im Licht des Mondes, welches das Zimmer erhellt, wie meine kleine Tochter ruhig und friedlich an mich gekuschelt, schläft.

Ein starker und sich mächtig anfühlender Gedanken blitzt in mir auf!

„Ich gebe auf!“
„Ich gebe nun einfach auf!“
„Ich mag einfach nicht mehr!“

„Hier jetzt, in diesem Moment. Fertig. Schluss!“

 

Ein tiefes Gefühl von Frieden durchflutet mich genau in diesem Moment dieser Gedanken.

Nein, ich bin nicht alleine!

Es gibt so vieles zwischen Himmel und Erde, was sich nur sehr schwer erklären lässt.

Aber eines ist sicher.

Ich bin nicht alleine!

Nein, in Wahrheit, ja in meiner Wahrheit weiss und vor allem fühle ich nun in diesem Moment der tiefen Erkenntnis, dass dieser Co-Creative Tanz, welcher wir mit allen anderen Menschen hier auf der Erde tanzen, nicht begrenzt ist….

Er geht noch viel weiter…

Weiter auch in den Bereich, der Nicht-physischen Energien. Alles was oft nur spürbar ist, ganz fein, ganz sachte… ist in Wahrheit die Energie die Welten erschafft.

Und diese Energie. Sie fliesst nicht nur in mir. Nicht nur in dir, sondern diese Energie umfasst alles um mich herum. Diese Energie, die Welten erschafft, diese Energie fliesst in jedem Moment uns zu. Also ist diese Energie, auch immer und überall für mich verfügbar!

Zur jeder Zeit!

In jedem Moment!

Bei allem was ich tun!

 

Was heisst denn nun „Ich gebe auf?“

Was gebe ich auf?

Ich höre auf zu kämpfen. Ich höre auf, die Bilder und Gedanken der Vergangenheit ständig zu wiederholen.

Ich wähle neu!

Neue Gedanken.

Ich erschaffe mir neue Gefühle im Bezug zu diesem Thema. Ich gebe den Glauben auf, alleine zu sein. Schritt um Schritt!

Und was ist…. wenn sich die alten Bilder doch wieder hartnäckig versuchen anzuschleichen und ich denke…“Ich schaffe es einfach nicht mehr….!“

 


Danke mein Leben. Du hast mir einmal mehr ein grosses Geschenk gemacht. Das Geschenk einer weiteren Erfahrung… Das Geschenk einer weiteren Erkenntnis, deren Wahrheit ich nun in meinem alltäglichen Leben umsetzen darf.

Alles Liebe euch!

Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.