Ein kalter Wind bläst mir meine langen Haare aus dem Gesicht.

Der kalte Herbstabend hat die Wiesen und Wäldern rund um das Haus in eine frostige Decke gehüllt.

Das Gefühl…. ja dieses drängende Gefühl in meinem Herzen, dieses innere Wissen wird nun immer stärker.

Ja, die Zeit drängt nun! JETZT ist es wirklich so weit!

Alle Zeichen in mir drin deuten darauf hin, dass es an der Zeit ist, mich zu entscheiden…mich wieder zu entscheiden mich mit meiner starken inneren Kraft zu verbinden.

Es ist erst wenige Stunden her, seit ich die Worte hören musste „…und wenn Sie dabei sterben?!“
Es ist erst wenige Stunden her, seit ich begriffen habe, dass ICH nun die Wahl habe. Beuge ich mich dem Druck der Medizin und verlassen den Weg meines Herzens… oder gehe ich den Weg meines Herzens und bin auf mich „alleine“ gestellt während der Geburt?

Ja, ich kann wahrlich noch nicht behaupten, dass ich schon wieder vollkommen in Verbindung bin mit der Kraft meines Herzens. In Verbindung bin, mit diesem tiefen Vertrauen… Zu stark wehen noch die kollektiven ängste in mir umher….

Oder sind es schon Geburtswehen? Ja, mein Körper arbeitet. Schon seit letzter Nacht habe ich immer wieder starke Wehen. So dass auch mein Körper und mein Baby im Bauch mir ganz klar das Zeichen geben, dass die Zeit nun drängt!

Ich spüre es mit jeder Faser meiner Körpers!

Plötzlich spüre ich wie meine zwei Mädchen meine Hände ergreifen. Jedes auf einer Seite.

„Mami steh JETZT endlich auf und nimm dein Leben in DEINE Hände! Du bist Schöpferin DEINES Lebens!!!“

Verdutzt schaue ich meine Mädchen an. Aber keines hat wirklich zu mir gesprochen.

Von wo kamen diese mächtigen Worte? Von meinen zwei Mädchen an meinen Händen? Von meinem Baby im Bauch (ist es vielleicht doch auch ein Mädchen) oder kamen die Worte von all den Frauen die mir nun gedanklich den Raum halten? Diese Frauen, die geschlossen hinter mir stehen?

Ja, da spazieren wir nun!

Drei Frauen in einer Reihe.

Eine Mutter mit ihren zwei Töchtern.

Als ich meine Töchter an meinen zwei Händen so betrachte, blitzt ein starker Gedanken in mir auf!

„Sie wissen es!“

Das Wissen, diese tiefe Wahrheit steckt auch schon in ihrem Körper. In meinen zwei Mädchen steckt dieses tiefe innere Wissen.

Dieses Wissen wie es funktioniert ein Baby auf die Welt zu begleiten.

Also … wenn dieses tiefe innere Wissen schon in meinen Mädchen tief verankert ist…. dann… ja dann…. wieder durchflutet ein Schauder meinen Körper und just in diesem Moment melde sich auch unser Baby in meinem Bauch…

Ja, dann steckt auch dieses Wissen in MIR. Ganz tief in mir drin!

Meine Gedanken wandern zurück. Sie wandern zurück an die letzten 42 Schwangerschaftswochen.

Ich erinnere mich nun wieder in aller Deutlichkeit daran.

Ja, es scheint mir so… als würde der Wind um mich flüstern… mein Baby durch die Kraft des Windes um mich herum, zu mir sprechen!

Es schien so, als würden wir uns nun gemeinsam Unterhalten.

 

Baby: „Erinnere dich! Erinnere dich daran, wer und was du bist!

Dein Körper… dein wunderbarer Körper und die Energie die deinen Körper aufrecht erhält weiss ganz genau was er nun zu tun hat… Erinnere dich! Diese Energie in deinen Körperzellen, haben mich in den letzten 42 Wochen wachsen lassen! Erinnere dich, dass JEDE deiner Körperzellen verbunden sind mit der Urkraft und daher WEISS WIRKLICH JEDE Zelle deines Körper was zu tun ist! In jedem Moment! Und auch ich als dein Baby in deinem Bauch weiss es! JEDE Zelle, meines noch so kleinen Körpers, weiss was zu tun ist!

Stell dir nun jetzt mal vor… wieviel Zellen du in deinem Körper hast?“

Ich: „Gute Frage… Aus wievielen Zellen besteht unser Körper? Millionen? Milliarden?

Also unendlich viele so dass mir schwindelig ist, wenn ich daran denke und mir das versuche vorzustellen, was das nun bedeutet….“

Baby: „Genau! Also eine unvorstellbare Menge an Wissen steckt in jeder Zelle deines Körpers! Also steht dir oder besser gesagt uns beiden, so viel Wissen zur Verfügung! Beruhigt das nicht? Stärkt dich das nicht? Dieses Wissen zu haben und jederzeit auf dieses Wissen zugreifen zu könnnen?“

Ich: „…. ja das schon… aber meine ängste… meine Zweifel… was ist wenn diese Menschen recht haben…. und ich wirklich sterben könnte….?“

Baby: „Sterben kann man immer! Zu jeder Zeit, an jedem Ort! Auch ich kann in jedem Moment wieder meinen gewählten Körper verlassen. Erinnere dich! Es gibt keinen Tod… es ist alles nur eine Reise… von einer Form in die andere!

Erkenne das ängste und Zweifel nicht deiner inneren Wahrheit entsprechen!“

..

..

Ich spüre dass ich tief einatme….während es mir so vor kommt, als würde eine riesige Last mir von den Schultern fallen…

Ich: „Ok! Was kann ich tun?“

Baby:“Das einzige was nun für dich zu tun ist, ist „JA“ zu sagen und der Energie zu erlauben, diesem gewaltigen Wissen zu erlauben, diesem Wissen zu erlauben, welches in JEDER deiner Zelle steckt, durch dich hindurch zu fliesen.

Deine Aufgabe ist nun aus dem Weg zu gehen und zu zulassen, dass die Zellen, deine Zellen in deinen und meinem Körper ihre Arbeit tun können! Wähle ein Ort für die Geburt in dem du dich vollkommen entspannen kannst. Wähle ein Ort für die Geburt in dem du dich vollkommen sicher fühlen kannst. Wähle Menschen um dich herum, bei denen du immer noch die starke Verbindung zu dir spüren kannst, und DU, DU sein kannst!“

Der Wind bläst stärker…. ich blicke um mich herum…. meine Mädchen sind immer noch an meiner Seite….

Diese ganze Unterhaltung kam mir vor wie ein Traum…. war es wirklich ein Traum?

Nein… für mich nicht. Ich spürte wie alle Zellen in meinem Körper in Resonanz gingen mit den Worten, diesen Gedanken die durch mich geflossen sind.

Ja ich erinnere mich…

Wie oft habe ich meine Hände während der ganzen Schwangerschaft auf meinen Bauch gelegt und genau dieses Wissen gespürt. Mich ganz tief in dieses Wissen fallen gelassen…

Ja die Zeit ist nun reif. Die Zeit ist nun reif in der wir erkennen dürfen, dass es etwas grösseres gibt… etwas so mächtiges welches unseren Körper nährt und am Leben erhält… Und genau dieses „grössere“ etwas wird mich auch durch die Geburt begleiten.. dieses grössere etwas ist an meiner Seite….

Ja, die Energie die Welten erschafft. Die gleiche Energie, die mein Baby wachsen lies wird nun auch dafür sorgen, dass mein Baby auf die Welt kommt.

Ich spüre wie ich ruhiger werden.

„JA, ich bin Schöpferin meines Lebens! „

Und JA die Zeit ist nun reif dass die Reise der Geburt… dieser Co-Creative Geburtstanz nun beginnen kann.

JETZT!

Fortsetzung folgt!

Umarmung an euch und alles Liebe
Denise

Ps: Weitere Texte zu unserer Geburtsreise…zu unserem co-Creativen Geburtstanz findet ihr

„…und wenn Sie dabei sterben?!“

und hier:

Hallo Lebenserfahrung! Ja genau dich meine ich! Ich möchte dir DANKE sagen!

und hier:

Ja, ich hätte Mut gebraucht…aber für eine Geburt im Krankenhaus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.